Kongresse

Für mehr Informationen über den jeweiligen Kongress, klicken Sie auf das Kongressplakat.

 

8. IPU Kongress 2019: Intervention heute! Für die Umwelt von morgen.

Im März 2019 fand im Volkshaus Zürich der 8. Umweltpsychologie-Kongress statt. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema der umweltpsychologischen Intervention. Wo muss konkret angesetzt werden, um unseren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten? Wie kann die Gesellschaft zu umweltfreundlicherem Verhalten motiviert werden? Der Kongress griff genau diese Fragen anhand von drei Inputreferaten und sechs Workshops auf. Dabei beschäftigten sich die Referate mit der Motivation und der Selbstregulation für Umweltverhalten, den Herausforderungen und Möglichkeiten von Nudging sowie der Rolle der sozialen Identität als Quelle nachhaltigen Verhaltens. Die anschliessenden Workshops am Nachmittag widmeten sich konkreten Interventionen und behandelten Themen wie nachhaltiges Reisen, Aktivismus, Konsumverhalten, ZeroWaste Impact, Umsetzung eines eigenen Projekts sowie digitales Coaching als Hilfsmittel, um das individuelle Verhalten zu ändern.

 

7.  IPU Kongress 2016: Kommunikation in Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich

Der 7. IPU Kongress fand im Oktober 2016 im Volkshaus Zürich statt. Dabei stand am Kongresstag das Thema Kommunikation im Mittelpunkt. Denn die Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung werden immer spürbarer. Trotz dieser kritischen Entwicklung findet das Thema verhältnismässig wenig Beachtung in unserer Gesellschaft. Eine wirksame Kommunikation ist unerlässlich, um die Bevölkerung für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und den Anliegen des Umweltschutzes Gehör zu verschaffen. Welche Kommunikationsstrategien gibt es und was lässt sich mit Story Telling, der Kunst des Geschichtenerzählens, alles bewegen? Wie werden Informationen in unserem Gehirn verarbeitet? Diese Fragen wurde in drei Referaten am Morgen auf den Grund gegangen. Am Nachmittag fanden Workshops statt: Story-Telling / Kampagnen / Umwelthandeln / Design und Gesellschaft / Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltpsychologie

 

 

6. IPU Kongress 2014: Suffizienz. Zum Glück braucht’s nicht viel.

Im Oktober 2014 fand im Volkshaus Zürich der 6. IPU-Kongress statt, dabei stand das Thema Suffizienz im Mittelpunkt. Suffizienz bezeichnet eine Nachhaltigkeitsstrategie auf dem Prinzip der Genügsamkeit und eines bewussteren, reduzierten Konsums. Unter dem Titel Suffizienz – Zum Glück braucht’s nicht viel! wurden aktuelle Erkenntnisse aus der Psychologie, der Wirtschaft und Politik zum Thema Suffizienz vorgestellt und diskutiert.

IPU Kongress 2014

 

5. IPU Kongress 2012: Energiewende – Verhaltenswende?

Der IPU Kongress fand im April 2012 an der Universität Bern statt. Die Ereignisse rund um Fukushima haben die Energiedebatte neu entfacht. Unklar bleibt, wie die im Parlament beschlossene Energiewende Tatsache wird. Was können technische Entwicklungen beitragen? Wo braucht es die Psychologie und ihre fachspezifischen Ansätze? Welche Impulse muss die Klima- und Energiepolitik geben? Im Rahmen von drei Keynote-Referaten und einer anschliessenden Podiumsdiskussion ist die Energiewende aus technischer, politischer und psychologischer Sicht beleuchtet worden. Am Nachmittag fanden sechs Workshops statt. In ihnen wurden ausgewählte psychologische Ansätze und Methoden an konkreten Beispielen vertieft und zusammen mit den TeilnehmerInnen weiterentwickelt.

IPU Kongress 2012

 

4. IPU Kongress 2009: Umweltentscheidungen in der Praxis

Der 4. IPU Kongress fand im September 2009 in Zürich statt. Herr Prof. Dr. Roland W. Scholz vom Institut für Umweltentscheidungen an der ETH Zürich hielt ein Referat zur Entscheidungstheorie. Danach beschäftigten sich die Teilnehmenden in den Workshops mit Fragen wie: Wer trifft eigentlich die Entscheidungen, wenn es um Umweltschutz geht?

Warum werden bestimmte Entscheidungen getroffen oder nicht und was kann die Umweltpsychologie dazu beitragen? Können wir als Umweltpsychologen umweltrelevante Entscheidungen in Firmen, in der Politik oder in der Bevölkerung beeinflussen oder verändern?  Workshops: Entscheidungen in Firmen / Policy-making / Entscheidungen in der Bevölkerung

IPU Kongress 2009

 

3.  IPU Kongress 2008: Arbeiten als UmweltpsychologIn / Nachhaltigkeitsmarketing

Der 3. IPU Kongress fand im Oktober 2008 an der Universität Basel statt. Im ersten Vortrag erläuterte Christian Hoffmann sein „Arbeiten als Umweltpsychologe – Einblicke in Projekte und Arbeitsweisen“ und berichtete von seiner selbstständigen Praxis in Berlin. Anschliessend stellte Susanna Fassbind, Marketingfachfrau, unter dem Titel „Nachhaltigkeitsmarketing – Der Erfolg beginnt heute“ Marketingkonzepte von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen vor. Am Nachmittag fanden Workshops statt. Workshops: Nachhaltigkeitsmarketing in der Praxis – Zwei Projekte aus Ökologie und Ökonomie / Sensibilisierung von betrieblichen Mitarbeitenden für Umweltthemen / Die Rolle von Umweltaspekten beim Autokauf / Jugendliche gestalten ihre Umwelt in Yverdon-les-Bains – Eine Verbindung zwischen Jugendförderung und Nachhaltigkeit

IPU Kongress 2008

 

2. IPU Kongress 2007: Umweltsensibilisierung und umweltpsychologische Praxis

Der 2. IPU Kongress fand im Oktober 2007 in Bern statt. Im ersten Vortrag gewährte Prof. Dr. Ruth Kaufmann-Hayoz einen Einblick in die aktuelle Forschung im Bereich Umweltsensibilisierung auf. Danach stellte Kai Lenssen in seinem Vortrag seine Arbeitsweise vor und zeigte wie er psychologische Beratung in städtische Entscheidungsprozesse integriert und an welchen Stellen ein Umweltpsychologe nachhaltige Entscheidungen unterstützen kann. Am Nachmittag boten drei Workhops die Möglichkeit, sich vertieft mit einem Praxisprojekt oder dem Berufsfeld und den Arbeitsweisen des Umweltpsychologen auseinanderzusetzen. Workshops: Umweltpsychologie in der kommunalen Entwicklung / Die Aktionstage „Wahre Werte“ von PUSCH aus umweltpsychologischer Sicht betrachtet / Umweltpsychologie als Beruf – Arbeitsfelder und Anforderungen

IPU Kongress 2007

 

1. IPU Kongress 2006: Einblick in das Feld der Umweltpsychologie

Der 1. IPU Kongress fand im November 2006 in Zürich statt. Anlässlich des ersten Kongresses ermöglichte Prof. Dr. Hans-Joachim Mosler mit seinem Vortrag einen Einblick in das Feld der Umweltpsychologie. Am Nachmittag wurde in vier Workshops zur praktischen Anwendung der Umweltpsychologie gearbeitet. So wurde anhand von Beispielen umweltpsychologisches Wissen aus möglichen Tätigkeitsfeldern vermittelt. Workshops: Strategie Nachhaltige Entwicklung 2007 des Bundes. Konzept und Massnahmen für eine erfolgreiche Kommunikation / Zielgruppenspezifische Kommunikation / Finanzen und Institutionelle Strukturen / Parkplatzbewirtschaftung in der Stadt Zürich

IPU Kongress 2006