Kongress

Die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) Schweiz organisiert regelmässig Kongresse, um aktuelle Fragen aus Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus der Perspektive der Umweltpsychologie zu behandeln.

 

7. IPU Kongress 2016 – Kommunikation im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich

Die Auswirkungen des Klimawandels und der Umweltzerstörung werden immer spürbarer. Trotz dieser kritischen Entwicklung findet das Thema verhältnismässig wenig Beachtung in unserer Gesellschaft. Eine wirksame Kommunikation ist unerlässlich, um die Bevölkerung für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und den Anliegen des Umweltschutzes Gehör zu verschaffen.

Aus diesem Grund stand am Kongress 2016 das Thema Kommunikation im Mittelpunkt.  Welche Kommunikationsstrategien gibt es und was lässt sich mit Story Telling, der Kunst des Geschichtenerzählens, alles bewegen? Wie werden Informationen in unserem Gehirn verarbeitet? Diese Fragen wurde in verschiedenen Referaten und Workshops auf den Grund gegangen

 

REFERIERENDE

Dipl.-Soz. Dana Giesecke | Gesellschaftsforschung | Stiftung FUTURZWEI

Prof. Dr. Mike Schäfer | Umwelt- und Klimakommunikation| Universität Zürich | Folien Vortrag Mike Schäfer

Prof. Dr. Martin Meyer | Neuropsychologie | Universität Zürich | Folien Vortrag Martin Meyer

 

Am Nachmittag fanden Workshops zu Story-Telling, Kampagnen, Umwelthandeln, Design und Gesellschaft, Nachhaltigkeitskommunikation und Umweltpsychologie statt.

Den Abschluss bildete ein Infomarkt mit einem tollen und bunten Angebot von verschiedenen nachhaltigen Firmen, Organisationen und Vereinen: Amedring, Fossil Free, Get Changed, Hof Narr, Sammelsack, Sharely, Sinndrin, The Green Fairy, Umsicht und Zum Guten Heinrich.

KONGRESSBERICHT
FLYER
PROGRAMMHEFT

 

 

 

 

 


weitere Rückblicke

Für mehr Informationen zu den Kongressen bitte auf das entsprechende Bild klicken.

IPU Kongress 2014IPU Kongress 2013     IPU Kongress 2012   IPU Kongress 2011  IPU Kongress 2009

 

IPU Kongress 2008

 

IPU Kongress 2007   IPU Kongress 2006